Schnelle Lieferung
Diskreter Versand
Hygienische Produkte
Geprüfte Qualität

Liebeskugeln helfen gegen Beckenbodenschwäche

Liebeskugeln sind keine klassischen Sextoys wie beispielsweise Vibratoren und Dildos und dennoch können sie deinem Liebesleben auf die Sprünge helfen. Viele Frauen haben Probleme damit einen Orgasmus zu bekommen. Hiervon sind Frauen aller Altersklassen betroffen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft ist jedoch eine Beckenbodenschwäche, die angeboren sein kann, der Grund dafür, dass es dir schwer fällt zum Höhepunkt zu kommen. Dies lässt sich mit den Lustkugeln jedoch schnell ändern.

Sind Liebeskugeln keine Sextoys?

Liebeskugeln, die auch als Love Balls oder Liebesperlen bezeichnet werden, sind im Grunde genommen tatsächlich kein Sexspielzeug, sondern eher als Trainingsgerät für die Beckenbodenmuskulatur zu verstehen. Trotzdem können sie dir Lust auf mehr machen und dir sogar zu einem intensiverem Orgasmus verhelfen.

Ein starker Beckenboden sorgt für eine bessere Durchblutung des gesamten Unterleibs und kann sich sogar positiv auf deine Körperhaltung auswirken. Eine gute Durchblutung kann Orgasmen intensivieren. Doch bevor du jetzt gleich mit dem Workout der besonderen Art loslegst, sollst du noch einige wichtige Informationen über Liebeskugeln und das Training erhalten.

Das Gewicht ist entscheidend für den Erfolg deines Lustworkouts

Liebeskugeln können zwischen 28 und 230 Gramm schwer sein. Zu Beginn solltest du mit Loveballs anfangen, die nicht allzu schwer sind. Anfängern wird empfohlen mit Lustkugeln zu beginnen, die zwischen 60 und 80 Gramm schwer sind.

Du wirst keinen schnelleren Erfolg landen, wenn du gleich zu schweren Kugeln greifst. Dein Beckenboden wird für schwerere Kugeln noch zu schwach sein. Das Training wird dir in diesem Fall keinen Spaß machen, wenn du sie nicht halten kannst. Zudem können zu schwere Liebesperlen deinem Beckenboden schaden oder zu einem starken Muskelkater führen. Deshalb solltest du erst mit Liebeskugeln Erfahrungen sammeln und dich langsam steigern. Dazu erzählen wir dir später noch etwas mehr.

Welche Vorteile hat das Training mit Liebeskugeln?

Wenn du mit Lustkugeln trainierst hast du verschiedene Vorteile wie zum Beispiel:

Mehr Empfindung beim Liebesspiel
Ein ‚engeres‘ Gefühl
Vorbeugung gegen Blasenschwäche
Vorbeugung gegen Inkontinenz
Rückbildung nach der Geburt
Intensivere Orgasmen

Woran erkennt man, ob man eine Beckenbodenschwäche hat?

Der Beckenboden ist sehr leicht zu trainieren. Viele Frauen haben eine angeborene Beckenbodenschwäche. Zudem kann die Stärke des Beckenbodens im Alter nachlassen, weshalb er trainiert werden sollte. Der Beckenbodenmuskel, der auch als PC-Muskel bekannt ist, wird auch durch eine Geburt geschwächt. Umso wichtiger ist es ihn nach der Entbindung wieder zu stärken.

Frauen die an einer Beckenbodenschwäche leiden, klagen häufiger über:

Unkontrollierten Urinfluss beim Niesen und Lachen
Inkontinenz
Schmerzen während der Periode
Allgemeine Unterleibsschmerzen
Schmerzen im unteren Rückenbereich
Orgasmusprobleme
Wenig Empfindung beim Sex

Unterschiede bei den Liebeskugeln

Es gibt sowohl Loveballs die aus zwei Kugeln bestehen, als auch eine einzelne Liebeskugel. Für das Training ist dies nicht wichtig. Hier entscheiden die persönlichen Vorlieben.

Die Liebeskugel hat im Inneren einen Hohlraum, in dem eine oder mehrere kleine Kugeln enthalten sind. Diese sorgen für sanfte Vibrationen, die je nach Modell entweder stark oder kaum spürbar sind. Diese können für lustvolle Gefühle sorgen. In erster Linie sorgen sie jedoch dafür, dass sich der PC-Muskel automatisch anspannt. Für das Training brauchst du also nichts weiter tun, als dir die Liebeskugeln einzuführen.

Love Balls können aus verschiedenen Materialien bestehen und eine glatte oder strukturierte Oberfläche aufweisen. Die Kugeln können aus Kunststoff, Edelstahl oder Silikon bestehen. Für Anfänger sind Liebesperlen mit einer glatten Oberflächen zu empfehlen. Die Kugeln sind meist rund, oval oder besitzen eine ergonomische Form, die an die Vagina angepasst ist.

Wie funktioniert die Liebeskugeln Anwendung?

Die Anwendung von Liebeskugeln ist leichter als du denkst. Auf den ersten Blick mögen sie dir vielleicht zu groß erscheinen. Aber keine Sorge, sie sind dank eines glatten, hautfreundlichen Materials leicht einzuführen. Wenn du möchtest, kannst du auch etwas Gleitgel verwenden.

Du kannst die Liebeskugeln einführen wie einen Tampon. Wichtig ist, dass du dich einfach entspannst, so wie du es tust, wenn du dir einen Tampon einführst. Im Inneren jeder Lustkugel sind kleine Gewichtskügelchen enthalten, die bei Bewegung rotieren. Das heißt, dass dein Lustworkout nur funktioniert, wenn du dich bewegst.

Du kannst die Loveballs bequem beim Shopping, Sport, bei Haushaltsarbeiten oder beim Spazierengehen tragen. Wahrscheinlich denkst du gerade: „Um Himmels Willen, die fallen dann doch raus!“ Aber wir können dich beruhigen. Durch die rotierenden Kugeln wird der PC-Muskel dazu angeregt, sich zusammenzuziehen. Du musst dafür gar nichts machen, das passiert automatisch. Und ganz nebenbei stärkst du deine Beckenbodenmuskulatur.

Wie lange muss ich die Liebeskugeln tragen?

Wenn du die Liebeskugeln gegen Beckenbodenschwäche nutzen möchtest, solltest du dich für den Beginn für Lustkugeln mit einem Gewicht zwischen 60 und 80 Gramm entscheiden. Wenn du mit den Liebeskugeln Erfahrungen gesammelt hast und dein PC-Muskel gestärkt ist, kannst du eine Lustkugel mit mehr Gewicht verwenden.
Du solltest die Liebesperlen möglichst täglich für 15 Minuten tragen. Wenn du geübter bist, kannst du sie auch länger tragen. Aber zu Beginn solltest du sie nicht länger tragen, wenn du keinen Muskelkater riskieren willst.

Liebeskugeln und Schwangerschaft

Liebeskugeln sind nicht nur nach der Entbindung des Kindes zu empfehlen. Du kannst sie sogar bereits während der Schwangerschaft tragen, sofern sie unkompliziert verläuft. Ein starker Beckenboden wird dir bei der Entbindung helfen und den Geburtsvorgang erleichtern. Nach der Schwangerschaft solltest du bis zu 8 Wochen mit dem Training warten. Danach kannst du dein Lieblingsworkout wieder wie gewohnt durchführen.

Fazit:

Liebeskugeln sind kein klassisches Sextoy und können das Sexleben auf einfache Weise stark verbessern. Deine Orgasmen werden intensiver und du trainierst deinen Beckenboden ganz nebenbei. Du sorgst vor und schützt dich gegen Inkontinenz und das Beste daran ist, dass du dein lustvolles Workout jederzeit und überall machen kannst, ohne das es jemand sieht. Dein Partner wird außerdem das Gefühl haben, dass deine Vagina enger ist. Das wird euch beiden zu ungeahnter Lust verhelfen.

Bestelle jetzt deine Liebeskugeln und du kannst dein Lustworkout bereits innerhalb weniger Tage beginnen. Wir liefern dir dein neues Lieblingstrainingsgerät diskret nach Hause. Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Training!

Liebeskugeln helfen gegen Beckenbodenschwäche Liebeskugeln sind keine klassischen Sextoys wie beispielsweise Vibratoren und Dildos und dennoch können sie deinem Liebesleben auf die Sprünge... mehr erfahren »
Fenster schließen

Liebeskugeln helfen gegen Beckenbodenschwäche

Liebeskugeln sind keine klassischen Sextoys wie beispielsweise Vibratoren und Dildos und dennoch können sie deinem Liebesleben auf die Sprünge helfen. Viele Frauen haben Probleme damit einen Orgasmus zu bekommen. Hiervon sind Frauen aller Altersklassen betroffen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft ist jedoch eine Beckenbodenschwäche, die angeboren sein kann, der Grund dafür, dass es dir schwer fällt zum Höhepunkt zu kommen. Dies lässt sich mit den Lustkugeln jedoch schnell ändern.

Sind Liebeskugeln keine Sextoys?

Liebeskugeln, die auch als Love Balls oder Liebesperlen bezeichnet werden, sind im Grunde genommen tatsächlich kein Sexspielzeug, sondern eher als Trainingsgerät für die Beckenbodenmuskulatur zu verstehen. Trotzdem können sie dir Lust auf mehr machen und dir sogar zu einem intensiverem Orgasmus verhelfen.

Ein starker Beckenboden sorgt für eine bessere Durchblutung des gesamten Unterleibs und kann sich sogar positiv auf deine Körperhaltung auswirken. Eine gute Durchblutung kann Orgasmen intensivieren. Doch bevor du jetzt gleich mit dem Workout der besonderen Art loslegst, sollst du noch einige wichtige Informationen über Liebeskugeln und das Training erhalten.

Das Gewicht ist entscheidend für den Erfolg deines Lustworkouts

Liebeskugeln können zwischen 28 und 230 Gramm schwer sein. Zu Beginn solltest du mit Loveballs anfangen, die nicht allzu schwer sind. Anfängern wird empfohlen mit Lustkugeln zu beginnen, die zwischen 60 und 80 Gramm schwer sind.

Du wirst keinen schnelleren Erfolg landen, wenn du gleich zu schweren Kugeln greifst. Dein Beckenboden wird für schwerere Kugeln noch zu schwach sein. Das Training wird dir in diesem Fall keinen Spaß machen, wenn du sie nicht halten kannst. Zudem können zu schwere Liebesperlen deinem Beckenboden schaden oder zu einem starken Muskelkater führen. Deshalb solltest du erst mit Liebeskugeln Erfahrungen sammeln und dich langsam steigern. Dazu erzählen wir dir später noch etwas mehr.

Welche Vorteile hat das Training mit Liebeskugeln?

Wenn du mit Lustkugeln trainierst hast du verschiedene Vorteile wie zum Beispiel:

Mehr Empfindung beim Liebesspiel
Ein ‚engeres‘ Gefühl
Vorbeugung gegen Blasenschwäche
Vorbeugung gegen Inkontinenz
Rückbildung nach der Geburt
Intensivere Orgasmen

Woran erkennt man, ob man eine Beckenbodenschwäche hat?

Der Beckenboden ist sehr leicht zu trainieren. Viele Frauen haben eine angeborene Beckenbodenschwäche. Zudem kann die Stärke des Beckenbodens im Alter nachlassen, weshalb er trainiert werden sollte. Der Beckenbodenmuskel, der auch als PC-Muskel bekannt ist, wird auch durch eine Geburt geschwächt. Umso wichtiger ist es ihn nach der Entbindung wieder zu stärken.

Frauen die an einer Beckenbodenschwäche leiden, klagen häufiger über:

Unkontrollierten Urinfluss beim Niesen und Lachen
Inkontinenz
Schmerzen während der Periode
Allgemeine Unterleibsschmerzen
Schmerzen im unteren Rückenbereich
Orgasmusprobleme
Wenig Empfindung beim Sex

Unterschiede bei den Liebeskugeln

Es gibt sowohl Loveballs die aus zwei Kugeln bestehen, als auch eine einzelne Liebeskugel. Für das Training ist dies nicht wichtig. Hier entscheiden die persönlichen Vorlieben.

Die Liebeskugel hat im Inneren einen Hohlraum, in dem eine oder mehrere kleine Kugeln enthalten sind. Diese sorgen für sanfte Vibrationen, die je nach Modell entweder stark oder kaum spürbar sind. Diese können für lustvolle Gefühle sorgen. In erster Linie sorgen sie jedoch dafür, dass sich der PC-Muskel automatisch anspannt. Für das Training brauchst du also nichts weiter tun, als dir die Liebeskugeln einzuführen.

Love Balls können aus verschiedenen Materialien bestehen und eine glatte oder strukturierte Oberfläche aufweisen. Die Kugeln können aus Kunststoff, Edelstahl oder Silikon bestehen. Für Anfänger sind Liebesperlen mit einer glatten Oberflächen zu empfehlen. Die Kugeln sind meist rund, oval oder besitzen eine ergonomische Form, die an die Vagina angepasst ist.

Wie funktioniert die Liebeskugeln Anwendung?

Die Anwendung von Liebeskugeln ist leichter als du denkst. Auf den ersten Blick mögen sie dir vielleicht zu groß erscheinen. Aber keine Sorge, sie sind dank eines glatten, hautfreundlichen Materials leicht einzuführen. Wenn du möchtest, kannst du auch etwas Gleitgel verwenden.

Du kannst die Liebeskugeln einführen wie einen Tampon. Wichtig ist, dass du dich einfach entspannst, so wie du es tust, wenn du dir einen Tampon einführst. Im Inneren jeder Lustkugel sind kleine Gewichtskügelchen enthalten, die bei Bewegung rotieren. Das heißt, dass dein Lustworkout nur funktioniert, wenn du dich bewegst.

Du kannst die Loveballs bequem beim Shopping, Sport, bei Haushaltsarbeiten oder beim Spazierengehen tragen. Wahrscheinlich denkst du gerade: „Um Himmels Willen, die fallen dann doch raus!“ Aber wir können dich beruhigen. Durch die rotierenden Kugeln wird der PC-Muskel dazu angeregt, sich zusammenzuziehen. Du musst dafür gar nichts machen, das passiert automatisch. Und ganz nebenbei stärkst du deine Beckenbodenmuskulatur.

Wie lange muss ich die Liebeskugeln tragen?

Wenn du die Liebeskugeln gegen Beckenbodenschwäche nutzen möchtest, solltest du dich für den Beginn für Lustkugeln mit einem Gewicht zwischen 60 und 80 Gramm entscheiden. Wenn du mit den Liebeskugeln Erfahrungen gesammelt hast und dein PC-Muskel gestärkt ist, kannst du eine Lustkugel mit mehr Gewicht verwenden.
Du solltest die Liebesperlen möglichst täglich für 15 Minuten tragen. Wenn du geübter bist, kannst du sie auch länger tragen. Aber zu Beginn solltest du sie nicht länger tragen, wenn du keinen Muskelkater riskieren willst.

Liebeskugeln und Schwangerschaft

Liebeskugeln sind nicht nur nach der Entbindung des Kindes zu empfehlen. Du kannst sie sogar bereits während der Schwangerschaft tragen, sofern sie unkompliziert verläuft. Ein starker Beckenboden wird dir bei der Entbindung helfen und den Geburtsvorgang erleichtern. Nach der Schwangerschaft solltest du bis zu 8 Wochen mit dem Training warten. Danach kannst du dein Lieblingsworkout wieder wie gewohnt durchführen.

Fazit:

Liebeskugeln sind kein klassisches Sextoy und können das Sexleben auf einfache Weise stark verbessern. Deine Orgasmen werden intensiver und du trainierst deinen Beckenboden ganz nebenbei. Du sorgst vor und schützt dich gegen Inkontinenz und das Beste daran ist, dass du dein lustvolles Workout jederzeit und überall machen kannst, ohne das es jemand sieht. Dein Partner wird außerdem das Gefühl haben, dass deine Vagina enger ist. Das wird euch beiden zu ungeahnter Lust verhelfen.

Bestelle jetzt deine Liebeskugeln und du kannst dein Lustworkout bereits innerhalb weniger Tage beginnen. Wir liefern dir dein neues Lieblingstrainingsgerät diskret nach Hause. Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Training!

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
1 von 3
Zuletzt angesehen