Wie macht Selbstbefriedigung noch mehr Spaß?

Geposted von Oliver Hanke am

Die meisten Menschen tun es – sowohl Männer als auch Frauen. Die Rede ist von der Selbstbefriedigung. Fast jeder Mensch hat es mal gemacht. Selbstbefriedigung ist nichts Verwerfliches, auch wenn man den Jungs früher eingeredet hat, dass sie davon blind werden können, Rückenmarksschwund bekommen oder ähnliche Schauermärchen. Heute weiß man, dass die Selbstliebe sowohl für den Geist als auch für den Körper gesund ist. Aber irgendwann hat man das Gefühl, irgendetwas fehlt. Geht da nicht noch mehr? Heute erzählt dir LAMORO wie du dem Solo Sex noch einen Höhepunkt aufsetzen kannst.

Wie viele Menschen masturbieren täglich?

Neun Prozent aller Männer machen es sich täglich selbst. Bei den Frauen sind es nur 1 Prozent. 93 Prozent aller Männer befriedigen sich regelmäßig selbst. Nur 7 Prozent tun es nie. Vielleicht, weil sie all die Schauermärchen glauben, aber können so viele Männer irren?

Nur 14 Prozent aller Frauen tun es nie. 86 Prozent genießen regelmäßig Solo Sex. Für Männer und Frauen dient die Selbstbefriedigung jedoch einem anderen Zweck. Männer machen es einfach, weil sie das Gefühl haben, zu wenig Sex zu bekommen. Für Frauen ist es eine Art Sexersatz, wenn der Partner vielleicht gerade nicht da ist.

Natürlich nutzen Männer diese Form der Ersatzbefriedigung auch, wenn sie Single sind, ebenso wie die Frauen. Die meisten Menschen tun es zudem, wenn sie innerhalb einer Beziehung sind und das ist auch gut so. Schließlich kannst du deinen Körper durch den Solo Sex besser kennenlernen und weißt später was dir im Bett gefällt. Die Selbstbefriedigung kann dir zu mehr Selbstvertrauen verhelfen und somit zu einem besserem Liebesleben mit deinem Partner führen. Im Bett darfst du alle Unsicherheiten fallen lassen.

Wenn ihr scharf aufeinander seid, fragt euch nicht, ist mein Busen zu klein, ist mein Penis zu klein, mache ich alles richtig, gefalle ich ihm oder ihr. Wäre keine sexuelle Anziehungskraft da, würdet ihr dann miteinander schlafen wollen? Du machst alles richtig, wenn du dich fallen lässt.

Sextoys in Zahlen

Frauen fällt es leichter einen Orgasmus zu bekommen, wenn sie ein Sexspielzeug verwenden. Zudem kommen die meisten sogar schneller zum Orgasmus. 67 Prozent aller Frauen brauchen bei der Verwendung eines Sextoys nur 10 Minuten oder gar weniger Zeit, bis zum Höhepunkt. Fast 50 Prozent aller Frauen besitzen mindestens ein Sextoy. Bei den Männern sind es nur 35 Prozent. Besonders beliebt sind Vibratoren.

Mit dem Stellungswechsel macht Selbstbefriedigung noch mehr Spaß!

Beim Sex mit deinem Partner machst du doch bestimmt gelegentlich mal einen Stellungswechsel oder? Warum bleibst du dann beim Solo Sex immer nur auf dem Rücken liegen? Du darfst auch bei der Selbstliebe gerne kreativ werden. Mach es im Stehen, auf allen Vieren, im Sitzen, mit gekreuzten Beinen oder lehne dich gegen eine Wand.

Die meisten Frauen genießen es zudem sehr, wenn sie sich in Bauchlage selbstbefriedigen und dabei die Klitoris verwöhnen. Dies gelingt mit den Händen oder aber mit einem Auflegevibrator.

Ortswechsel gefällig?

Du machst es immer nur im Schlafzimmer? Du kannst es überall dort machen, wo du auch mit deinem Partner Sex hast. Mach es dir unter der Dusche, im Wohnzimmer, in der Küche oder wenn du dich traust mal im Freien. Aber lass dich dabei nicht erwischen. Für viele ist die Möglichkeit erwischt zu werden ein besonderer Kick. Bei der Selbstbefriedigung ist erlaubt was gefällt und andere nicht verletzt.

Hilfsmittel sind erlaubt

Selbstbefriedigung bedeutet, dass du dir selber einen Orgasmus verschaffst. Aber dennoch sind Hilfsmittel erlaubt. Für Männer und Frauen gibt es zahlreiche Sextoys, die es sich auszuprobieren lohnt. Beliebt bei Frauen sind unter anderem:

  • Dildos
  • Vibratoren
  • Auflegevibratoren
  • Liebeskugeln
  • Analspielzeuge
  • Fingervibratoren

Männer spielen gerne mit:

  • Analspielzeugen
  • Vibratoren
  • Cockringen
  • Penispumpen
  • Liebespuppen
  • Masturbatoren

Das sind natürlich noch längst nicht alle Sexspielzeuge die es gibt. Aber wie du siehst ist die Auswahl riesig. Schließlich gibt es jedes Sextoy zusätzlich in diversen Ausführungen. So sind beispielsweise Dildos und Vibratoren in verschiedenen Größen, Formen, Farben und mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen erhältlich. Dir dürfte also bei der Selbstbefriedigung nie langweilig werden.

Noch mehr Spaß gefällig?

Wenn du dich als Mann mit der Hand selbst befriedigst, wird es noch heißer, wenn du ein Gleitgel dazu verwendest. Das Gleiche gilt natürlich auch für Frauen. Schließlich gibt es verschiedene Gleitmittel, die dir sogar dabei helfen können, noch mehr auf Touren zu kommen.

Wenn du deinen Orgasmus als Mann möglichst lange hinauszögern möchtest, kannst du natürlich statt eines stimulierenden Gleitgels ein Verzögerungsgel oder Spray benutzen. Frauen hingegen verwenden lieber Stimulationsgel mit kühlenden oder wärmenden Effekten. Zudem sind Gele erhältlich, die gleichzeitig einen wärmenden und kühlenden Effekt haben. In Kombination mit einem Sextoy ist dies ein Garant für einen mega Orgasmus! Und das Beste daran ist, du kannst ihn dir jederzeit, wann immer du Lust dazu hast, selbst beschaffen.

LAMORO wünscht dir viel Spaß bei der Selbstliebe!


← Älterer Post Neuerer Post →