Flaute im Bett - Was tun?

Geposted von Oliver Hanke am

Auch wenn Paare sich noch so sehr lieben, kommt es irgendwann zu der gefürchteten Pleite im Bett. Zahlreiche Studien haben ergeben, dass sich bei vielen Paaren die Unlust nach etwa 1,5 Jahren, in einer Beziehung, einstellt. Bei Langzeitpaaren spielt sich eine gewisse Routine ein. Der Sex wird langweilig und man verspürt weniger Lust aufeinander. Aber muss das wirklich so sein? Heute erklärt dir LAMORO, was du gegen die Flaute im Bett tun kannst.

Und plötzlich fehlt der Sex

In den ersten Monaten einer Beziehung sind die Verliebten sehr wild aufeinander. So kommt es bei vielen Paaren sogar vor, dass sie in der Phase der Verliebtheit täglich oder sogar mehrmals täglich miteinander schlafen. Aber irgendwann, ist diese erste Verliebtheit vorbei. Sie verwandelt sich in Liebe. Oft lässt leider dann die erotische Anziehung nach. Aber woran liegt das?

Alles Neue ist aufregend

Und genau aus diesem Grund lässt die Spannung bei den meisten Paaren nach einer gewissen Zeit nach. Da wird vielleicht hin und wieder noch miteinander gekuschelt, aber der Sex wird unbefriedigend. Möglicherweise geht es dir gerade genauso. Du liebst deinen Partner, aber dem Sex fehlt es einfach an Würze und du möchtest nicht auf eine heiße Nummer verzichten.

Wenn es dir so geht, solltest du jetzt nicht den Fehler machen und fremdgehen. Kommt der Seitensprung heraus, ist der Ärger vorprogrammiert. Kommt er nicht raus, plagt dich eventuell das schlechte Gewissen. Beides ist für eine Beziehung und ein erfülltes Sexleben mit dem Partner Gift.

Du kannst dir sicher sein, dass du mit diesem Problem nicht alleine dastehst. Es kommt immer mal vor, dass der Sex nicht ganz so toll ist, wie man es sich gewünscht hat. Das ist sogar gut! Denn nur so kannst du herausfinden, was guter Sex für dich eigentlich ist und ihn verändern.

Du kannst die erotische Spannung zwischen euch wieder erhöhen.

Warum wird der Sex plötzlich langweilig?

Die meisten Paare wissen, worauf ihr Partner steht. Früher oder später findet man es einfach heraus. Und wenn man erst mal weiß, welche Knöpfe man drücken muss, um den Partner auf Touren zu bringen, drückt man diese immer wieder. Es stellt sich also eine Routine ein. Irgendwann ist man desensibilisiert für eine bestimmte Berührung, Technik oder Stellung.

Sobald aber etwas Neues auf dem Plan steht, fängt das Feuer wieder an zu knistern. Plötzlich ist die erotische Spannung wieder da. Nicht zuletzt aus diesem Grund, binden viele Paare Sextoys in ihr Liebesleben ein. Es gibt so viele unterschiedliche Sexspielzeuge und Anwendungsmöglichkeiten, dass sich der Sex und der Körper des Partners immer wieder aufs Neue entdecken lassen.

Wer trägt Schuld an der Flaute im Bett?

Die Flaute im Bett ist keine Schuldfrage. Oft kommt sie zustande, weil der Partner seine Wünsche nicht äußert oder man selbst nicht sagt was einen anmacht. Falls du dich nicht traust, deinem Partner offen zu sagen, was dich anturnt, zeige es ihm. Übernimm das Ruder und führe seine Hände. Oder schreibe ihm bzw. ihr eine SMS, wie sehr es dich anmachen würde von hinten genommen zu werden oder sie von hinten zu nehmen.

Hast du überhaupt noch Lust auf Sex?

Wenn nicht, liegt es möglicherweise an dir, weshalb im Bett Flaute herrscht. Stelle dir die Frage, ob dein Partner noch Lust auf dich hat!? Und was tust du dafür, dass es im Bett läuft? Geht die Initiative immer nur von deinem Partner aus?

Lass dich gehen!

Im Bett darfst du dich ruhig gehen lassen! Im Alltag solltest du jedoch ein bisschen etwas für dein Äußeres tun. Wenn du nur noch im Jogginganzug auf dem Sofa liegst, dürfte das nicht gerade attraktiv auf deinen Partner wirken.

Ändert etwas!

Ihr habt immer Sex im Bett? Wechselt doch einfach mal den Ort. Macht es euch auf dem Sofa gemütlich oder verführe ihn in der Küche. Hattest du schon mal Sex im Auto? Nein? Warum nicht? Ihr müsst es ja nicht gerade auf einem öffentlichen Parkplatz treiben.

Ein kleiner Orts- oder Stellungswechsel bewirkt oftmals schon wahre Wunder. Ihr könnt natürlich auch zusammen einen Porno anschauen oder zusammen neue Sexspielzeuge kaufen und ausprobieren.

Wenn ihr euch dafür nicht in den nächsten Sexshop in eurem Wohnort traut, könnt ihr die Sextoys bequem online kaufen. Meistens bleibt es dabei nicht, weil die Vorfreude auf die Spielzeuge viel zu groß ist.

Warum gehen Menschen ihrem Partner fremd?

Sowohl Männer als auch Frauen gehen fremd. Um es in Zahlen zu sagen, geht jeder zweite Mann und jede zweite Frau fremd. Das ist traurig, weil es sich leicht verhindern ließe, wenn jeder im Bett auf seine Kosten käme. Oftmals ist die Langeweile im Bett nämlich der Grund für einen Seitensprung. Deshalb ist es wichtig, dass ihr beide dafür sorgt, dass euer Sexleben langfristig spannend bleibt.

Sex darf auch mal langweilig sein. Aber grundsätzlich sollte er euch beiden Spaß machen und befriedigend für euch sein. Habt ruhig langweiligen Sex, damit ihr erkennt, wann er richtig gut ist.

Sucht keine Ausreden!

Es gibt tausend Ausreden, um keinen Sex haben zu müssen. Meistens kommen diese Ausreden auf, wenn man befürchtet, dass der Sex wieder mal langweilig wird oder alles nach Schema F abläuft. Da hat sie Kopfschmerzen, er ist zu müde von der Arbeit oder es ist ein anderer Stress, der einem zu schaffen macht. Welche Ausreden hast du schon benutzt, um dem Liebesspiel aus dem Weg zu gehen?

Manchmal hat man wirklich keine Lust oder es geht einem nicht gut. Dann ist das völlig ok und man sollte es sagen. Aber wenn es nur eine Ausrede ist, lass es einfach sein. Wie willst du guten Sex haben, wenn du dich nicht auf ein Schäferstündchen mit deinem Partner einlässt!? Also hübsch dich auf, das gilt nicht nur für die Frauen, und verführe deinen Partner!

LAMORO wünscht euch viel Spaß dabei, euch und eure Lust zu entdecken!


← Älterer Post Neuerer Post →